Bipolare Störung?

Ach was, ich habe doch nicht auch noch eine Bipolare Depression….ich doch nicht!!

 

Heute morgen…begann mein Tag trotz schlafloser Nacht maximal motiviert.

Die ganze Nacht habe ich gedanklich meine Ideen ausgearbeitet und optimiert…

…ich konnte nach dem Frühstück „Bäume ausreißen“.

Jetzt liegt die Scheiße hier rum.
Wer soll das ganze Holz wegräumen? Die Löcher wieder verfüllen und neu pflanzen?

Ich hab nicht einmal einen Kamin.

Ich bin nur unsagbar müde und erledigt.

Ich kenne mich ja, sollte mich mittlerweile jedenfalls gut kennen.
Ich bin sicher, der damalige Neurologe war ein sehr guter Neurologe.
Ich denke sein Blick war geschult und auch oft richtig.
Autismus aber kannte er, wie die meisten Ärzte damals und heute, nur in  der einen Form. Die klischeehafte Vorstellung davon, dass autistische Personen RainMan sind, hatte er halt auch.

Bis die Diagnosen der Klinik vorlagen und er sie nachdenklich und sorgfältig durch las…

Anschließend recherchierte und zu dem Schluss kam, dass er sehr gerne für sich und vielen Patienten die Zeit etwas anhalten möchte…
Er war bereits alt und zu krank, als dass er Zeit gehabt hätte, sich ausgiebiger mit dem breiten Spektrum Autismus zu beschäftigen.

Die gewaltige Ausdauer und das sich mit einem Thema aufs intensivste auseinandersetzen zu können, die Gabe sich in etwas komplett hin einzugeben, was dem Spezialinteresse dient, kann an manische Episoden erinnern.

Der anschließende Kräfteverlusst, ist nach der gesteigerten und voller Begeisterung eingebrachten Leistung ebenso erklärbar.

Eine extreme Erschöpfung und die Erkenntnis, stundenlanger, selbst vergessener Arbeit, ohne Nahrungsaufnahme, ohne Pausen..
Das Ergebnis ist solide und ich fühle mich dennoch plötzlich krank, erschöpft und habe Furcht davor, dass ich mich übernommen haben könnte.

Wir autistische Menschen können manchmal nicht haushalten. Wir machen etwas ganz oder gar nicht. Pausen verhindern den Flow…und wir setzen unseren Anspruch an das Ergebnis sehr hoch.

Die ökonomische Verwaltung meiner Ressourcen ist nicht mein Ding.

Darum dieses Auf und Ab meiner Einsatzfähigkeit und Leistungsbereitschaft.

Bipolare Störung?
Ich denke nicht, dass ich die wirklich habe oder jemals hatte.

Ein Gedanke zu “Bipolare Störung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s